jim rakete… was für ein name. naja, da merkt der insider, dass ich eben doch noch neben der fotografie einiges andere zu tun habe. kwerfeldein hat mir den namen näher gebracht und nicht nur das.:

ich mag menschen mit lebenserfahrung, witz und intelekt, die aber keineswegs in „ihrem jahrzehnt“ stehen geblieben sind. so sah ich kürzlich im maritimen museum in hamburg ein video über die caphornier und die erfahrung, der esprit und die ehrlichkeit die aus diesen schilderungen kamen waren für mich sehr angenehm. ähnlich geht es mir bei jim rakete. ich mag schwarz weiss, es sind genau die elemente der einfachheit die mich begeistern. zudem und das finde ich für mich persönlich sehr lehrreich sind es seine ansichten über die möglichkeiten, die heutzutage jeder auf der basis der digitalfotografie hat. das ist einerseits natürlich begeisternd und modern. aber ich erinnere mich an meine „36 versuche“ die eine analoge kamera bot, eingeschlossen die spannung, wenn die bilder aus dem labor kamen.es ist wohl doch der „typ“ hinter der kamera, der die bilder macht und sie zu dem macht, was sie ausmacht.aber seht selbst und macht euch ein bildvon ihm

[aus gala: vertraute fremde foto by jim rakete ]

und wenn man einen moment länger im netz unterwegs ist, letztendlich sind diese „fotofuzzis“ doch  alle untereinander vernetzt, finde ich einen beitrag von mahomathome, der sich die frage stellt, ob man frühlingsblumen auch in s/w fotografieren darf. ich finde JA.

[foto by mahomathome]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s